Glehn (NGZ). Am Wochenende wurde der fast hundertjährige "Altenpark" vor der Rathauskulisse in "Schützenpark Glehn" umbenannt. Der Grund: Die Mitglieder des Glehner Schützenvereins hatten sich unter der Regie von Schützenpräsident Udo Brockers im entscheidenden Maße und mit ehrenamtlicher Arbeit an der Neugestaltung der Anlage beteiligt.

Ob Chargierte, Grenadiere, Jäger oder Sappeure - in ihrer Freizeit kümmerten sie sich mit vereinten Kräften um die Verschönerung des historischen, ehemaligen Dorfzentrums. Stadtrat und Verwaltung hatten in Abstimmung mit der Sparkassenzweigstelle nach monatelangen Vorbereitungsgesprächen grünes Licht für die Neugestaltung gegeben, nachdem fest stand, dass der städtische Haushalt durch dieses Vorhaben nicht zusätzlich belastet würde.

Neben den vielen Spenden aus der Glehner Bürgerschaft übernahm die Sparkasse Neuss mit 20.000 Euro die notwendige Hauptfinanzierung, während für die fachliche Neugestaltung die Firma Drillges die Verantwortung übernahm. Auch die Glehner Unternehmen wie Baumeister und Trabant, Jürgen Esser, Hans-Wilhelm Lenders, Rolf Schniedenharn und andere beteiligten sich durch Sach- und Personalkostenleistungen am Gelingen des Werkes.

Die Heimatfreunde Glehn, der CDU-Ortsverband Glehn und die Korps im Glehner Schützenregiment spendeten zudem die neuen Bänke rund um den neuen Brunnenkpmplex. Zur Eröffnung des "Schützenparks Glehn" konnte Bürgermeister Heinz Josef Dick dann auch den Leiter der Sparkasse Korschenbroich Dietmar Mittelstädt und den Leiter der Sparkasse Glehn, Jürgen Nilgen, genauso begrüßen wie die Spitzen-Chargierte vom Glehner Schützenverein mit Udo Brockers als Präsident.

Anwesend waren zudem das Schützenkönigspaar Klaus I. mit Königin Brunhilde sowie Ministerpaare. Zu den CDU-Ratsmitgliedern gesellten sich die vielen ehrenamtlichen Helfer und interessierte Glehner Bürger mit dem ehemaligen Bürgermeister Günter Wappenschmidt, der zu jenen zählte, die vor einigen Jahren verhinderte, dass aus dem "Altenpark" ein großer Parkplatz wurde.

Bei der Begrüßung der Gäste lobte Heinz Josef Dick das Ehrenamtliche Engagement. "Unser alle Dank", so der Bürgermeister, "gilt vor allem dem Schützenverein Glehn, der zur tragenden Säule des gesellschaftlichen Miteinanders zwischen Hagenkreuz und Fleckenhaus zählt". So wurde die Umbenennung zum "Schützenfest Glehn" auch mit Beifall honoriert. Ein geselliger Umtrunk rundete die Feierstunde schließlich harmonisch ab. pm

Anmeldung

Jägertermine

Fr Okt 19, 2018 @19:00 -
Abrechnungsversammlung
Sa Okt 20, 2018 @19:00 -
Jägerball

Ablauf des Schützenfestes

Im Laufe der 125-jährigen Geschichte des Glehner Schützenvereins haben sich viele schöne Traditionen entwickelt. Jeder Tag unseres Schützenfestes ist ein besonderer. Der Ablauf soll nun näher beschrieben werden. mehr...

Jägerfahne

Hissfahne

Die beliebte Jägerfahne wird regelmäßig nachbestellt. Nachfolgend gelangst du zum Bestellformular. mehr...