Der Jägerzug Op-Ex wurde 1998 gegründet. Mit 18 aktiven Schützen stellt der Zug eine der größten Mannschaften im Jägercorps. Op-Ex gewann 2001, 2002, 2013 und 2016 die Zugwertung im Jägerschießen und ist damit Rekordhalter. Der Zug ist seit 2011 Ausrichter des Schützencups.

Op Ex

Zugmitglieder

Auf dem Foto sind v.l.n.r zu sehen: Daniel G., Thomas G., Matthias K., Stefan W., Elmar P., Marcel M., Sebastian P., Sebastian E., Johannes M., Tobias I., Max Z., Sebastian F., Daniel R., Benny Z., Marcus S., Stefan S. und Sebastian K. Es fehlt: Patrick A.

Zuggeschichte

Nach dem Schützenfest 1997 kam die Idee einen neuen Schützenzug zu gründen. Wir kannten uns aus der Schule und vor allem aus der Fußballjugend des SV Glehn. Damals noch 14-15 jährig, trafen wir uns in einem Bauwagen in Scherfhausen zur Gründungsversammlung. Der Bauwagen wurde seinerzeit noch regelmäßig von dem Grenadierzug "Kavenzmänner" genutzt, so dass wir zunächst auch eine gewisse Verbindung zu den Grenadieren hatten.

Nach drei Stunden Diskussion war es vollbracht und wir hatten unseren Zug inoffiziell gegründet. Die Gründungsmitglieder von damals waren: Tobias I., Daniel G., Jochen v.d.B., Dennis J., Philipp W., Sebastian W., Sebastian E., Elmar P., Johannes M., Thomas G. und Benni N. Bei der Frage wer denn Oberleutnant werden wolle, waren sich einige dieser Aufgabe gar nicht bewusst, sodass fast die Hälfte dieses Amt übernehmen wollte. Irgendwie haben wir uns dann auf Tobias geeinigt, der auch bis heute diese Aufgabe ganz passabel erfüllt. Sein Vertreter an der rechten Seite wurde Dennis und Spieß wurde Elmar.

Am Ende dieser ersten Zugversammlung stellte sich die Frage, welchem Corps wir beitreten. Da in unserem Bekanntenkreis einige Grenadiere ihr Unwesen trieben, entschlossen wir uns zunächst dem Grenadiercorps beizutreten. Im darauf folgenden Jahr 1998 waren wir das erste Mal aktiv beim Schützenfest dabei. Da wir jedoch eine recht junge Truppe hatten, machten wir nur den Samstag beim Fackelzug mit.

Das folgende Jahr 1999 bedeutete für uns einen großen Umbruch. Lange Zeit stand nicht fest, ob unser Zug aufgrund der schrumpfenden Mitgliederanzahl bestehen bleiben konnte. Als wir uns jedoch über das Fortbestehen des Zuges einigten, entschlossen wir uns nach einer erneuten Abstimmung dem Jägercorps beizutreten. Nach einer Reihe von Marschierübungen mit Jörg Schulz-Winge auf Gut Bickhausen absolvierten wir mit gerade einmal 7 Mann das erste komplette Schützenfest.

Im Jahr 2000 kamen dann erst neue Mitglieder hinzu, so dass wir uns personell keine Sorgen mehr machen mussten. Nach einigen Personalwechseln konnten wir in den Folgejahren eine beständige Truppe aufbauen. So sind wir heute mit rund 18 Schützen nicht nur einer der größten Züge im Jägercorps, sondern auch im gesamten Schützenregiment.

Jägertermine

Sa Jan 12, 2019 @17:00 -
Corpsschießen

Ablauf des Schützenfestes

Im Laufe der 125-jährigen Geschichte des Glehner Schützenvereins haben sich viele schöne Traditionen entwickelt. Jeder Tag unseres Schützenfestes ist ein besonderer. Der Ablauf soll nun näher beschrieben werden. mehr...

Jägerfahne

Hissfahne

Die beliebte Jägerfahne wird regelmäßig nachbestellt. Nachfolgend gelangst du zum Bestellformular. mehr...