Die „Frischlinge“ stellten mit Jürgen Esser (2002) und Christoph Schönges (2011) bereits zweimal den Schützenkönig. Im Jahr 2008 siegten sie in der Zugwertung des Corpsschießens.

 

Zugmitglieder

Jürgen Esser,  (Schützenkönig 2002,  Minister 2011); S. Rothausen Seitenoffizier (Minister 2002); T. Lenders (Minister 2002); W. Malzkorn, (Minister 2011); B. Esser; A. Schwermer; W. Esser; U. Birkmann; T. Bommes; C. Schönges  (Schützenkönig 2011); F. Rehberg

Zuggeschichte

Am 6.10.1979 trafen die damals 15-16-jährigen zwölf Gründungsmitglieder des Jägerzuges „Frischlinge“ auf der Bachstraße zusammen und bestimmten Jürgen Esser zu ihrem Zugführer, der dieses Amt bis heute immer noch bekleidet. Ein Jahr später nahmen sie dann zum ersten Mal aktiv am Schützengeschehen teil. Schon in den ersten Jahren wurde die Gemeinschaft durch die unterschiedlichsten Aktivitäten, wie z.B. durch 3-wöchige Radtouren und den Aufbau einer Jagdhütte (1983) in Schlich, geprägt. Die „Frischlingshütte“ wurde jahrelang zum Ort zahlreicher Feiern sowie Versammlungen und ist seither in ganz Glehn und Umgebung bekannt. Die Frischlinge nahmen 1989 die Tradition des Fackelbaus auf und belegten auf Anhieb mit Ihrer Debütfackel („Et Knöllchen-monster“) den ersten Platz. Diesen Erfolg konnten sie in den folgenden Jahren noch zweimal wiederholen („Trauscheidt“ und „pinkelnder Schütze/Schwein“).

1991 wurden die „Frischlinge“ durch Übernahme der Traditionsfahne des „Schützenvereins Glehn von 1971“ zum Offizierszug. Das die „Frischlinge“ einmal Königszug würden, stand für alle Zugmitglieder schon seit langer Zeit fest. Umso größer war 2002 die Freude, als nach 22 Jahren die Zuggeschichte der Frischlinge durch die Königswürde von Jürgen Esser mit seiner Frau Marlene einen vorläufigen Höhepunkt erreichte. Stefan und Martina Rothausen sowie Theo und Heike Lenders begleiteten das Königspaar als Minister durch eines der aktivsten Zugjahre. Einzig der Austritt von Walter und Hans-Jürgen trübt das darauffolgende Jahr. Dennoch hat sich die Zuggemeinschaft in der Folgezeit sehr positiv weiterentwickelt.

Am 27.10.2006 wird mit Christoph Schönges seit vielen Jahren erstmals ein neues Zugmitglied aufgenommen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit fügt er sich perfekt in die Zuggemeinschaft ein. Er bekundet nach kurzer Zeit bereits großes Interesse an der Übernahme der Königswürde was ihm, letztlich im Jahr 2010 gelingt,wodurch sich erneut ein besonderes Kapitel der Zuggeschichte öffnet.

Jägertermine

Sa Jul 21, 2018 @20:00 -
1. Mitgliederversammlung und Oberstehrenabend
Sa Aug 11, 2018 @20:00 -
2. Mitgliederversammlung
Fr Okt 19, 2018 @19:00 -
Abrechnungsversammlung
Sa Okt 20, 2018 @19:00 -
Jägerball

Ablauf des Schützenfestes

Im Laufe der 125-jährigen Geschichte des Glehner Schützenvereins haben sich viele schöne Traditionen entwickelt. Jeder Tag unseres Schützenfestes ist ein besonderer. Der Ablauf soll nun näher beschrieben werden. mehr...

Jägerfahne

Hissfahne

Die beliebte Jägerfahne wird regelmäßig nachbestellt. Nachfolgend gelangst du zum Bestellformular. mehr...