Um 20:15 eröffnete Adjutant Peter Busch, in Vertretung für den verhinderten Major Peter Könes, die Versammlung in der Gaststätte „Alt-Glehn“. Als Ehrengäste wurden der Präsident des Schützenvereins Hubert Tokloth und der Oberst-Adjutant Georg Franken begrüßt.  Zunächst erfolgte der Jahresrückblick 2012, angefangen mit der Mitgliederversammlung bis hin zum Corpsschießen. Peter Busch dankte den Anwesenden für das schöne Jubiläumsjahr, insbesondere für die Beiträge des Jägercorps für die Festschrift und die Zugaufstellungen auf der Jägercorps-Webseite. Als Kritik wurde angesprochen, dass der Jägerball im Oktober etwas besser besucht hätte sein können. Zudem folgten der Jubiläums-Einladung eines befreundeten Tambourcorps leider nur wenige Jäger.
Nach dem Rückblick stellte der scheidende Kassierer den Kassenbericht vor. Christoph Schönges freute sich der Versammlung einen positive Bilanz vorstellen zu können. Die Kassenprüfer bestätigten die gute Führung und konnten somit die Entlastung des Vorstandes beantragen. Dieser wurde einstimmig angenommen.

Neuer Jägervorstand gewählt

Es folgten die Vorstandswahlen. Christoph Schönges wurde auf der letzten Mitgliederversammlung des Schützenvereins zu dessen stellvertretenden Präsidenten gewählt. Er stellte sich für die Wahl des ersten Schatzmeisters des Jägercorps nicht mehr zur Verfügung. Der Versammlung wurde F. Breuer vom Jägerzug „Stief-Trupp“ vorgeschlagen, diese wählte ihn einstimmig zum neuen Schatzmeister. Es folgte eine kurze Danksagung an Christoph Schönges, der dem Jägervorstand seit Dezember 2001 angehörte. Er erhielt einen Orden für besondere Verdienste von Adjutant Peter Busch. Zu der Wahl des zweiten Schriftführers stellte sich T. Kluth erneut zur Wahl und wurde einstimmig im Amt bestätigt. Ebenso der Medienwart E. Pohl, der ebenfalls einstimmig bestätigt wurde. Das Amt des Beisitzers wurde neu gewählt, zu dem S. Argus vorgeschlagen wurde. Die Versammlung wählte ihn ebenfalls in das Amt.

Ehrung für über 60 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein

Eine besondere Ehrung wurde den Schützen vom Jägerzug "Waldeslust" zu teil. Seit 1949 war der Zug fester Bestandteil des Jägercorps und des Schützenvereins. Unter anderem ging aus dem Zug mit Willi Breuer der langjährige Jägerhauptmann hervor. Auf dem Jägerball des vergangenen Jahres sollten die Mitglieder bereits für 61 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden, dies wurde nun auf der Mitgliederversammlung nachgeholt. Die Versammlung würdigte die Vereinstreue mit großem Beifall.

Gegen Ende der Versammlung wurden als Kassenprüfer F. Mindermann und K. Kremer von der Versammlung gewählt. Peter Busch stellte die ersten Infos für den Jägerball 2013 vor. Dieser wird in diesem Jahr wieder von der Band Stadtgeflüster begleitet. Für die Kassendienste stellten sich der Jägerzug „Saubuam“ und der Jägerzug „Treu zum Fass“ bereit. Gegen 21:25 schloß Peter Busch die Versammlung.

Jägertermine

Sa Jan 12, 2019 @17:00 -
Corpsschießen

Ablauf des Schützenfestes

Im Laufe der 125-jährigen Geschichte des Glehner Schützenvereins haben sich viele schöne Traditionen entwickelt. Jeder Tag unseres Schützenfestes ist ein besonderer. Der Ablauf soll nun näher beschrieben werden. mehr...

Jägerfahne

Hissfahne

Die beliebte Jägerfahne wird regelmäßig nachbestellt. Nachfolgend gelangst du zum Bestellformular. mehr...